Kinder sollen lernen selber zu essen

Ist es wichtig, mein Kind selber essen zu lassen? Oft sind wir Eltern in Eile und haben keine Geduld, daher greifen wir lieber selber zum Löffel und füttern unser Kind. So bleibt es wenigsten schön sauber und es geht ja auch viiiiiiel schneller. Diese Einstellung sollten wir ändern! Hier ein guter Bericht: Grundsätzlich ist es wichtig, die Selbstständigkeit und Versuche Ihrer Kinder, etwas Neues zu lernen und zu unterstützen. Das gilt auch fürs Essen und trinken. Ihr Baby wird irgendwann anzeigen, dass es diese Dinge selber tun will. Mit jedem Sprung, den das Kind in seiner Entwicklung macht, wird das „SELBERTUN“ immer wichtiger. Wenn es den Sprung „Reihenfolgen“ vollzogen hat, wird Selbertun schließlich ganz groß geschrieben. Und dann will Ihr Kind auch unbedingt am Tisch ohne Ihre Hilfe essen. Manche Eltern reißt jetzt schon mal der Geduldsfaden, wenn sie mit ansehen müssen, wie stets mehr Essen auf dem Boden statt im Mund landet.       OH ich kenne dieses Gefühl noch ganz genau. Immer wenn ich in Eile war, gerade geputzt hatte weil wir Besuch bekamen… genau dann hat es immer besonders lange gedauert, genau dann wollten sich Tim und Kyra NICHT helfen lassen und das Essen klebte ÜBERALL. Aber dieses süße Kinderlächeln macht doch alles wieder GUT … habe ich nicht recht?           Oder sie leiden mit ihrem Kind mit, weil es zwar ganz versessen darauf ist, allein zu essen, aber total frustriert, weil es einfach nicht so klappen will, wie es soll. Versuchen Sie Ihrem Kind auf eine positive Art zu helfen. Loben Sie seine Bemühungen, oder machen Sie umgekehrt ein Spiel...

Körperkontakt bei Neugeborenen

Körperkontakt… ist er wichtig oder mag mein Baby dies…. eine Frage die sich vielleicht viele Eltern stellen! Dies habe ich für Euch gefunden: KOMMT EIN NEUGEBORENES DURCH KÖRPERKONTAKT BESSER ZUR RUHE?Eigentlich lieben alle Babys Körperkontakt. Bei dem einen Baby merkt man es bl0ß besser als bei dem anderen. Das Neugeborene findet es herrlich, Mama oder Papa hautnah zu spüren. Die Wärme des Körper, der Herzschlag und die bekannte Stimme erinnern es an die Zeit in Ihrem Bauch. Weil es aus dieser Zeit auch Papas Stimme erkennt, gefällt es ihm übrigens genauso gut bei Papa. Ein Tagetuch ist ideal für Babys, die am liebsten die ganze Zeit diesen innigen Kontakt wollen. In einem Tagetuch haben Sie Ihr Baby immer eng bei sich und zugleich die Hände frei, um etwas zu tun. Probieren Sie im Babyspezialgeschäft die verschiedenen Tragetücher aus. Meine Tochter brauchte diese Nähe auch und ich brauchte meine Bewegungsfreiheit für meinen älteren Sohn. Da ich nicht die Ruhe für ein Tuch hatte, habe ich mich damals für eine Trage von „BabyBjörn“ entschieden. Sie ließ sich schnell und einfach , ohne fremde Hilfe, anziehen. Doch ich bin der Meinung, dass jeder nach seinem eigenen Gefühl gehen sollte um für sich und sein Baby die passende Lösung zu finden… egal ob Tragetuch oder Tragetasche 😉 Ich hoffe der Beitrag war für Euch eine kleine Hilfe....

Babymassage

Hallo Ihr Lieben,   heute habe ich für Euch einen Tipp, wie Ihr bei Eurem Baby selber eine Babymassage durchführen könne. Eine Massage ist bereits ab der 5.Woche gut, es gibt allerdings auch Fachleute die meinen, dass dies sogar schon ab der vieren Woche möglich ist. 1. Gib etwas Babyöl auf deine Hände. Bevor du nun anfängst reib die Hände gegeneinander, so sind sie schön warm und dein Baby erschreckt sich nicht wenn du es berührst. Lege die Handflächen aneinander, sodass beide kleine Finger auf der Mitte des Brustkastens deines Babys aufliegen. Reibe nun sanft mit der flachen Hand jeweils von der Mitte des Brustkastens zur Außenseite. Wiederhole dies 5x. 2. Nun sind die Ärmchen an der Reihe. Ergreife ein Ärmchen mit beiden Händen an der Achselhöhle. Massiere nun mit einer Hand zum Händchen deines Babys. Wenn die erste Hand beinahe oben ist, lasse die zweite Hand auch zu seinem Händchen gleiten. Wenn die zweite Hand beinahe oben ist. Lege die erste Hand wieder an die Achselhöhle. Das klingt kompliziert, ist es aber wirklich nicht. Wenn du es richtig machst, merkst du, dass immer eine Hand massiert und es zwischen den sanft reibenden Bewegungen keine Unterbrechung gibt. 3. Hier machst du eigentlich dasselbe, nur veränderst du die reibende Bewegung, die direkt zur Hand deines Babys ging, in eine schraubende Bewegung. 4. Halte nun die Händchen deines Babys mit deiner Hand fest und massiere mit deinem Daumen seine Handfläche. Wenn es das sichtlich angenehm findet, kannst du auch die Fingerchen massieren. Hält dein Baby seine Fäustchen zu gespannt, um es zu öffnen, dann überspringe diesen Punkt einfach. 5. Wiederhole die...

Das Sandmännchen soll kommen!

Hallo Liebe Schnuller mit Namen Blog Fans. Heute möchte ich euch über BABY-SCHLAF schreiben. Hierzu habe ich einen ganz netten Beitrag. Welche Eltern wünschen es sich nicht… ein kleines Augenreiben und Gähnen… und schon schlummert das Baby? Super wenn das so wäre! Wer hat eigentlich das Gerücht in die Welt gesetzt, dass Babys Tag und Nacht schlafen? Also bei meinem Erstgeborenen war das nicht so und ich habe Stundenlang gerätselt woran das liegt. –        Hat er Bauchschmerzen… also habe ich ihn auf meine Knie gelegt oder in Fliegerhaltung durch das Haus getragen –        Oder hat der Kleine vielleicht Hunger … also habe ich Ihn versucht erneut zu stillen, –        Bekommt er vielleicht Zähnchen… also habe ich versucht zu kühlen –        War er, beim täglichen Spaziergang,  nicht warm genug angezogen und ist erkältet… also habe ich ihn dick in eine Decke gewickelt –        oder, oder, oder….??? ·       Meine Mutter meinte immer, ich müsse meinen Sohn schreien lassen… doch das ist so schwer, besonders beim ersten Kind. ·       Meine Schwiegereltern hatten immer den Verdacht, meine Muttermilch würde nicht reichen, das Kind habe  Hunger und ich müsse eine „ordentliche Flasche“ geben. ·       Viele schlaue Bücher rieten mir auf keinen Fall sofort zum Kind zu gehen ·       Meine liebe Hebamme riet mir genau das Gegenteil …Ja, was denn nun? Während das eine Neugeborene nur 14 Stunden schläft, braucht das andere Kind vielleicht 20 Stunden am Tag. Diesen Unterschied habe ich auch bei meinen beiden Kindern festgestellt. Mein Sohn hat immer viel geschlafen… auch über Tag, doch meine Tochter wollte den Tag nicht mit schlafen verbringen und am Geschehen teilnehmen. Sicher ist für mich…...

Babybad auf engstem Raum!

Badespaß auf engstem Raum! Für ein praktisches und bequemes Baden gibt es mittlerweile eine super Lösung… die faltbare Babywanne!Das neue Babyplanschbecken ist aus einem rutschfeien Material und wird einfach im Waschbecken auseinandergelegt. Magnetstreifen erhalten die richtige Form. So ist auch in kleinen Bädern ein entspanntes Baden für Babys und Mamis möglich. Als meine Kinder noch klein waren gab es diese Möglichkeit noch nicht aber auch ich konnte entspannt und aufrecht stehend meine Kinder baden. Sie haben am Anfang immer im Waschbecken geplanscht und auch dort ihre Freude gehabt. Meine Hebamme hat immer zu mir gesagt:„Babys lieben es, besonders wenn sie noch ganz klein sind, gemütlich auf engstem Raum zu baden. Das erinnert sie an die Zeit im Mutterleib.“ Ob nun die neue Faltwanne oder ganz einfach das Waschbecken, ich denke beide Varianten sind für die Anfangszeit eine gute Idee!     Bildquelle: www.eltern.de...

Schutz für Babys im Frühling

  Ich habe den Frühling für die Pflege der Babyhaut meiner Kinder  immer als recht unkomplizierte Zeit empfunden. Die Kälte des Winters war zumeist schon weg und die Hitze des Sommers noch in einiger Ferne (besonders hier in Deutschland J) Gerade im Frühling konnte ich, nach den grauen Wintertagen, neue Energie und Kragt tanken indem ich mit meinen Kindern viel an die frische Luft gegangen bin. Egal ob beim  Spaziergang  oder einfach nur im Garten, es tat gut an der frischen Luft und im ersten Sonnenschein draußen unterwegs zu sein. Doch auch im Frühling habe  ich einen Sonnenschutz für meine Kinder verwendet, denn auch der Schatten kann einen Sonnenbrand hervorrufen! Also wurde vor dem ausgiebigen Spaziergang  angemessene Kleidung angezogen, ein Sonnenhütchen und der Sonnenschirm am Kinderwagen befestigt. Für das Gesicht habe ich zu Beginn immer einen wasserfesten  „Sunblocker für Babys“ mit hohem Lichtschutzfaktor verwendet. Die Arme und Hände habe ich mit einer speziellen Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor eingerieben. Ich war mir bewusst, dass Sonnencreme für Babys schon immer ein umstrittenes Thema ist aber ich habe für mich damals  entschieden, meine Kinder so vor einem Sonnenbrand zu schützen....

Facebook

Get the Facebook Likebox Slider Pro for WordPress