Geschichte zum Vorlesen

Das Eichhörnchen Erwin und der Winter

Eichhörnchen

 

Es war Herbst und Erwin, das kleine Eichhörnchenkind, sollte sich auf die jährliche Winterruhe vorbereiten. Doch er wollte den Rat seiner Eltern nicht befolgen – dieses  Jahr wollte Erwin „DURCH MACHEN“.

Viel zu schön und kurz war das Leben um es mit schlafen zu vergeuden. Seine Freundin Nina, die Nachtigall und sein Freund Stephan, der Storch, schliefen im Winter schließlich auch nicht. Sie hatten sich im September auf den Weg in den Süden gemacht um dort den Winter zu verbringen.

So huschte Erwin durch die Wälder um seine Freunde zu suchen, um mit ihnen tolle Abenteuer zu erleben. Nach kurzer Zeit erreichte er den Laubhügel neben der großen Eiche. Dort wohnte Inge das Igelmädchen  …doch Inge  lag tief vergraben unter dem Laubhaufen und  hielt ihren Winterschlaf.

„Hmm, dann muss ich eben zu Schorsch der Schildkröte gehen. Er ist zwar etwas langsam aber sicher ist er wach und möchte mit mir Abenteuer erleben“. Schnell machte Erwin sich auf den Weg zum Waldesende. Unter einem dicken Buchenstamm lebte Schorsch. Doch auch Schorsch schlief tief und fest unter all den Buchenblättern und hielt seine Winterstarre. „Oh wie blöd“, dachte Erwin. Da viel ihm der kleine Braunbär Bruno ein. Er ist groß und stark und schläft sicher nicht um diese Jahreszeit.

Bruno lebte in einer Höhle im Berg neben dem Wald. Mit flinken und geschickten Bewegungen kletterte Erwin den Berg hinauf. Als er die Höhle erreichte traf er nur auf einen schlafenden Bruno. Erwin rüttelte und schüttelte seinen Freund, doch dieser stöhnte nur und sagte verschlafen: „Lass mich meine Winterruhe machen, ich stehe erst in einigen Tagen auf um eine Kleinigkeit zu essen“. Dann drehte Bruno sich um und schnarchte weiter.

Erwin war sauer und traurig, doch plötzlich überfiel ihn eine starke Müdigkeit. Die viele Rennerei hatte ihn sehr angestrengt. „Vielleicht sollte ich mich auch kurz etwas ausruhen“, dachte sich Erwin und kuschelte sich an seinen Freund Bruno. Es war kuschelig und warm, so dass Erwin sofort einschlief. Auch er machte nun seine Winterruhe und träumte von sonnigen Tagen mit seinen Freunden.

Im Frühjahr kehren Erwin, Nina, Stephan, Inge, Schorsch und Bruno erholt und ausgeschlafen zurück um neue Abenteuer zu erleben.

DENN WIR ALLE WISSEN… SCHLAFEN IST WICHTIG 😉

Ich hoffe Euch hat meine kleine Geschichte gefallen. Für Lob und Kritik habe ich, wie immer, ein offenes Ohr 🙂

Alles Liebe Eure Nadine von www.schnullermitnamen.de

#Kurzgeschichte #vorlesen #Winter #Geschichte #Winterschlaf #schlafen

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook

Get the Facebook Likebox Slider Pro for WordPress