Bananen-Birnen-Brei selbst gekocht!

Habt Ihr Lust? Baby-Obstbrei selber machen? Als Mama hat man doch manchmal Lust die Babykost selbst zu machen…. oder nicht? Ich hatte immer RIESEN Lust. Heute habe ich für euch einen leckeren Bananen-Birnen-Brei. Der Brei eignet sich als kleine Zwischendurchmahlzeit oder ihr könnt ihn unter einen Vollkornbrei mischen. Die Zutaten für ca. 3 Gläschen: 3 Bio Birnen 3 Bio Bananen 1 knapper Messbecher Wasser (Deckel vom Thermomix)             Zunächst die Birnen schälen, entkernen, vierteln und in den Mixtopf geben. Ebenso die Bananen in Stücken hinzufügen und das Obst 10 Sekunden/ Stufe 6 zerkleinern.             Das Wasser hinzufügen und  5 Sekunden/Stufe 2 vermischen. Danach wird das Obst eingekocht, dazu den Thermomix  9 Minuten  auf 90°/ Stufe 2 stellen. Welchem Kind es bekommt und wer mag, kann anschließend noch einen kleinen Teelöffel Zimt in den Mixer geben und alles nochmals 10 Sekunden/Stufe 10 pürieren. FERTIG ist der Obstbrei. Nun noch schnell in abgekochte Gläschen füllen und es kann geschlemmt werden.             Ich habe den Brei für den Sohn einer Freundin gekocht. FAZIT: Er hat das Gläschen im NU verputzt....

Baby Obst Brei

Hallo Ihr Lieben Lange habe ich nichts von mir hören lassen aber nun bin ich wieder voll einsatzfähig um euch mit weiteren Rezepten und schönen Geschichten zu begeistern. Für heute habe ich einen leckeren Baby Obst Brei zubereitet. Ihr könnt Ihn als Mahlzeit zwischendurch reichen oder auch unter einen Vollkornbrei mischen. Birne- Bananenbrei Zutaten:                  200g-250g Birnen                  100-150g Bananen –                40g Wasser        wenn vorhanden, ein Thermomix   Zubereitung Die Birnen schälen, entkernen, vierteln und in den Thermomix geben.           Die Bananen geschält hinzufügen           und alles  5 Sek/ Stufe 5 zerkleinern.             Die Obstmasse mit dem Schaber vom Rand nach unten schieben und das Wasser hinzufügen und nochmals  2 Sek/Stufe 5 verrühren. Erneut den Brei mit Hilfe des Schabers nach unten schieben.  Das Obst 5 Min/90°C/Stufe 5 aufkochen.           Anschließend nochmals 15-20 Sek/Stufe 10 alles pürieren. Den Baby-Obst Brei sofort in Gläschen füllen und abkühlen lassen. Kann ebenfalls in einer Gefrierdose, abgekühlt eingefroren werden. Natürlich kann der Obstbrei auch ohne Thermomix schnell zubereitet werden. Dann die Zutaten mit einemPürierstab zerkleinern und ebenfalls alles in einem Topf aufkochen. Ansonsten alles so wie oben beschrieben.     Da meine Kinder nicht mehr im Babyalter sind wird alles von Nachbarskindern und den Kindern von Freunden probiert. Dieser Brei ist süß und kam beim Nachbarskind SEHR GUT an. Empfehlung von Schnuller mit Namen, ein MUSS für jedes Baby....

Variabler Mittagsbrei

Als vielbeschäftigte Mutter greift man doch mal gerne zu Fertigprodukten wie Gläschen oder Baby Brei aus der Tüte…etc. Das ist auch sicher nicht schlimm und auch ich habe bei meinen Kindern das eine oder andere Mal auf diese „SUPER ERFINDUNG FÜR STRESSSITUATIONEN“ zurückgegriffen. Größtenteils habe ich meinen Kindern jedoch selber eine  Mittagsmahlzeit, ohne viel Aufwand, zubereitet. Frische Zutaten waren ein MUSS und das fertige Essen wurde später portionsweise eingefroren. So haben sich meine Kinder nach und nach an die Lebensmittel gewöhnt und der Schritt vom Brei zur normalen „Tischkost“ war gar nicht schwer. Mit ca. 5 Monaten haben wir mit einem ungewürzten Brei aus Möhren und Butter begonnen. Nach einigen Tagen habe ich Kartoffeln mit unter den Möhrenbrei gemischt und später das Fleisch mit püriert. Bald kamen meine Kinder in den Genuss, Vollkornnudeln und Reis kennen zu lernen. Auch die Möhren wurden gegen Zucchini, Brokkoli, Fenchel, Blumenkohl und Kohlrabi ausgetauscht. Größtenteils habe ich die Zutaten genommen, die mein Mann und ich für unsere Essen brauchten. Da einige Kinder auf gewisse Gemüsesorten (besonders Kohl) mit Blähungen reagieren, habe ich die Kohlsorten sehr selten verwendet. Das war zwar manchmal etwas einseitig aber so bin ich eventuellen „Blähungsproblemen“ direkt aus dem Weg gegangen!   Wichtig ist 4x pro Woche 20g Fleisch, damit das Baby genug Eisen bekommt (besonders wichtig bei Flaschenkindern).   Hier ein Vorschlag für einen „Variabler Mittagsbrei“    Für eine Portion Grundrezept: Zutaten: – etwa 50 g Kartoffeln (später auch: Vollkornnudeln, -reis) – 100 g Gemüse (z.B. Möhre, Zucchini, Kohlrabi, Fenchel, Kürbis, Broccoli etc.) – 20 g mageres Fleisch 3-4x pro Woche ( z.B. Rind oder Geflügel, da Schwein relativ fettig ist habe ich...

Facebook

Get the Facebook Likebox Slider Pro for WordPress